BEWIRB DICH JETZT!
BGL-BILDUNGSPREIS 2022

Wir fördern engagierte Talente

Maximal 6 x Geldpreis 1.000 € + 6 x Bildungsgutschein 1.500 €

Der BGL-Bildungspreis würdigt engagierte Nachwuchskräfte, die sich durch sehr gute
Leistungen in der beruflichen Aus- oder Weiterbildung sowie über ihren starken Einsatz
für den landschaftsgärtnerischer Berufsstand auszeichnen.

Ich habe vor Kurzem eine Ausbildung erfolgreich abgeschlossen

Bild
  • Absolventinnen und Absolventen der Ausbildung zum Gärtner in der Fachrichtung Garten- und Landschaftsbau und aus einem Betrieb, der Mitglied in einem Landesverband des BGL ist, mit einem guten Prüfungsergebnis.
  • Ablegung der Abschlussprüfung nach dem 31.10.2020
  • Aktives soziales und berufsständisches Engagement (Berufsmessen, Ausbildungsbotschafter, Landschaftsgärtner-Cup, Talentschmiede, Jugendarbeit etc.)

Ich habe vor Kurzem eine Fortbildung erfolgreich abgeschlossen

Bild
  • Absolventinnen und Absolventen der Fortbildung zum Meister- oder Techniker (bzw. Agrarbetriebswirt) und aus einem Betrieb, der Mitglied in einem Landesverband des BGL ist, mit einem guten Prüfungsergebnis.
  • Ablegung der Abschlussprüfung nach dem 31.10.2020
  • Aktives soziales und berufsständisches Engagement (Berufsmessen, Ausbildungsbotschafter, Landschaftsgärtner-Cup, Talentschmiede, Jugendarbeit etc.)

Die Bewerbungen können im Zeitraum vom 1. August bis 31. Dezember 2021 eingereicht werden.

Die Auswahl der Gewinner erfolgt zu Beginn des Jahres 2022 durch eine fachkundige Jury bestehend aus Mitgleidern des BGL-Berufsbildungsausschusses.

Die Preisverleihung findet im Zuge der GaLaBau-Messe in Nürnberg 2022 statt. 

Bewerbungen können über das Online-Formular eingereicht oder per E-Mail an den BGL-Bildungsreferenten Marian Grabowski (m910ee7e59e1447eeabd3544fdc2a4e64.grabowski@14e248e4052243abb047691a9ee5252dgalabau.de) gesendet werden.

Es werden maximal drei Gewinner mit dem Ausbildungspreis ausgezeichnet:
Jeweils 1.000 € als Geldpreis + jeweils 1.500 € als Weiterbildungsgutschein

Es werden maximal drei Gewinner mit dem Fortbildungspreis ausgezeichnet:
Jeweils 1.000 € als Geldpreis + jeweils 1.500 € als Weiterbildungsgutschein

Die Gewinner erhalten ihre Preise im Rahmen einer exklusiven Veranstaltung auf der GaLaBau-Messe in Nürnberg 2022.

Die fachkundige Jury besteht aus insgesamt fünf Mitgliedern des BGL-Ausschusses Berufsbildung. Die Bewerbungen werden auf Vollständigkeit und Einhaltung der Ausschreibungsbedingungen geprüft. Neben dem Abschlusszeugnis bewertet die Jury auch das aktive soziales und berufständiges Engagement.

Gewürdigt werden insbesondere Aktivitäten, die das Image und Ansehen des Landschafts-gärtners nach innen und außen positiv beeinflussen. Dies können beispielsweise Teilnahmen an Berufswettbewerben auf Bundes- oder Landesebene, Aktivitäten bei den Junggärtnern oder Landesverbänden, das Engagement als Ausbildungsbotschafter in Schulklassen mit dem Ziel der Berufsorientierung oder auch innovative Modelle in der Nachwuchswerbung sein.

Mit dem BGL-Bildungspreis sollen gute Leistungen in der beruflichen Bildung sowie eine starke Identifikation mit der Branche belohnt werden. Aber Noten sind nicht alles, du überzeugst die Jury mit Deinem Gesamtpaket!

Einzureichende Bewerbungsunterlagen:

  • Motivationsschreiben 
  • Lebenslauf 
  • Abschlusszeugnis 
  • Nachweis aktives soziales und/oder berufständiges Engagement.

Die Preisträger/-innen des BGL-Bildungspreises 2021

… in der Kategorie „Ausbildung“

Bild

Annika Hertz-Eichenrode (Garten Halter, Baden-Württemberg):

„Das Arbeiten im Team setzt den vielen Vorteilen unseres Jobs die Krone auf. Denn was wäre die Arbeit schon ohne die Arbeitskollegen, mit denen man „Berge“ versetzt, die jede Regendusche erträglicher machen und mit denen man bei Sonnenschein ein kühles Feierabendbier genießen kann?!“

Die junge Frau kommt Ihnen bekannt vor? Kein Wunder, denn zumindest in Baden-Württemberg und Bayern war Annika Hertz-Eichenrode 2020 in den Medien sehr präsent. Zusammen mit einer Kollegin gewann die junge Landschaftsgärtnerin den baden-württembergischen Landschaftsgärtner Cup 2020. Damit qualifizierten sich die beiden für den bundesweiten Berufswettbewerb auf der NürnbergMesse – und holten dann dort im September den vierten Platz. Im selben Monat schloss Hertz-Eichenrode ihre Ausbildung zur Landschaftsgärtnerin mit Bestnoten ab. Und als wäre das nicht schon genug, unterstützt die junge Frau auch noch einen Kollegen, der als Flüchtling nach Deutschland kam, bei seiner Ausbildung zum Landschaftsgärtner. Demnächst will sie sich zur Technikerin oder Meisterin fortbilden.

Bild

Kim-Sophie Peters (Meyer zu Hörste GmbH, Niedersachsen-Bremen):

„Ich (möchte) meine kreative Seite stärker ausleben und auch planerisch Wege finden (…), um verstärkt den Schutz der Artenvielfalt in die Gärten und Anlagen dieser Welt zu bringen (…).“

Auf einer Berufsmesse entdeckte die Abiturientin ihren heutigen „Traumberuf“. Seither hat sie ihre Ausbildung mit sehr guten Noten abgeschlossen, an vielen Berufswettbewerben erfolgreich teilgenommen und sogar ein berufliches Auslandspraktikum in Nordirland gemacht. Dort arbeitete sie in einer Gartenanlage mit einer internationalen Pflanzensammlung. Zurück aus dem Ausland repräsentierte die junge Fachkraft ihren Berufsstand auf verschiedenen Ausbildungsmessen, damit möglichst viele Schulabsolvent/-innen wie sie selbst dort ihren „Traumberuf“ entdecken. Heute studiert Kim-Sophie Peters Landschaftsarchitektur an der Hochschule Osnabrück. Rückkehr zum GaLaBau? Möglich …

Bild

Ahmed Ahmedov (Banzhaf Gartenbau GmbH, Nordrhein-Westfalen):

„Irgendwann hatte ich die Idee, eine Facebook-Seite zu erstellen, in der ich (…) Eindrücke aus dem Gartenbau-Alltag teile und so mehr Aufmerksamkeit auf diesen Beruf und dessen Bedeutung ziehe (…) – mittlerweile erreichen (wir) fast 2.000 Menschen.“

Ahmed Ahmedov ist mit seiner Ausbildung zum Landschaftsgärtner endlich „angekommen“ in seinem Wunsch-Beruf. Davor war er als Informatiker ins Berufsleben gestartet. Im Sommer 2017 begann er dann die Ausbildung zum Landschaftsgärtner, die er erfolgreich absolvierte. Seitdem arbeitet er beim Essener GaLaBau-Betrieb Banzhaf und engagiert sich dort auch in der Öffentlichkeitsarbeit: So begleitet er schon mal einen Bundestagsabgeordneten beim „Betriebspraktikum“ oder klärt Landtagsabgeordnete über Dachbegrünung auf. Und dann hat er „nebenbei“ noch die Facebook-Seite seines Arbeitgebers gestartet und pflegt sie. Auch ein Auslandspraktikum auf Kreta gehört zum spannenden Lebenslauf des jungen Landschaftsgärtners.

… in der Kategorie Fortbildung

Bild

Mona Enders (Garten- und Landschaftsbau Vogt, Bayern):

„Ich setze mich gerne für den Garten- und Landschaftsbau ein. (…) An meiner alten Schule (…) habe (ich) im Rahmen der Berufsinformationstage einen Vortrag über meinen Werdegang und die Ausbildung gehalten. Mir liegen solche Veranstaltungen am Herzen, da sie für mich der Schlüssel zum Glück sind.“

Direkt nach dem Abitur machte sie eine Ausbildung zur Landschaftsgärtnerin. Schon währenddessen durfte Mona Enders als Botschafterin auf Messen für ihren Beruf „werben“ – und war davon begeistert. Deshalb setzt sie sich bis heute dafür ein, Jugendlichen Lust auf die Ausbildung zur/m Landschaftsgärtner/-in zu machen. Sowohl die Technikerin, als auch die Meisterin im Garten- und Landschaftsbau bestand sie mit Bestnoten. Heute studiert Enders Landschaftsarchitektur an der Fachhochschule Erfurt.

Bild

Aeneas Hantelmann (August Fichter GmbH, Hessen-Thüringen):

„Nach (…) der Abschlussprüfung (…) zog es mich zur Vertiefung und Verfestigung meiner fachlichen Kompetenzen (in die) Schweiz. Dort hatte ich das Privileg, hochwertigste Privatgärten entlang des Zürichsees zu realisieren und konnte alternative Bauweisen kennenlernen.“

Aufgewachsen im landschaftsgärtnerischen Betrieb der Familie, absolvierte Aeneas Hantelmann schon mit 14 sein erstes Betriebspraktikum in einem anderen GaLaBau-Betrieb. Weitere folgten. Nach dem Abitur machte er direkt seine Ausbildung zum Landschaftsgärtner (als Klassenbester) – und gewann im Folgejahr den Hessen-Thüringen-Cup, neben anderen Berufswettbewerben. Anschließend ging Hantelmann für zwei Jahre als Landschaftsgärtner in die Schweiz. 2020 war für ihn ein sehr ereignisreiches Jahr: Während er bei seinem Arbeitgeber als Assistent der Bauleitung tätig war, schloss er auch noch seinen Meister mit Bestnote ab. Heute ist er als Polier auch für einige Auszubildende verantwortlich. Außerdem findet er noch Zeit für die Mitarbeit bei der Freiwilligen Feuerwehr.

Bild

Thimo Denker (Gaerten von Hoerschelmann GmbH, Schleswig-Holstein):

„Seine Leistung ist beispielhaft und zeigt, dass er sich mit ganzem Herzen dem Beruf des Gärtners verschrieben hat.“ (Geschäftsführung von Hoerschelmann über Thimo Denker)

Thimo Denker kam als Werker im Gartenbau zu Gaerten von Hoerschelmann. Schnell wurde klar: Hier verstärkt ein engagierter und begabter junger Mann das Team. Bald schon absolvierte Denker die Ausbildung zum Gärtner im Garten- und Landschaftsbau und gewann den Landschaftsgärtner-Cup Nord in 2014. Auch bei diversen Bildungsmessen engagiert er sich bis heute dafür, Schülerinnen und Schülern diesen Beruf ans Herz zu legen. Als der beliebte Kollege im Juni 2020 seinen Meister erfolgreich absolvierte, war die Freude im Team von Hoerschelmann groß.

Wählen Sie aus, ob Sie sich für den Ausbildungspreis oder den Fortbildungspreis bewerben möchten.

Füllen Sie das Onlineformular bitte vollständig aus und laden Sie Ihre Bewerbungsunterlagen hoch.

Persönliche Daten
Angaben zum Ausbildungsbetrieb
Ausbildungszeit von
bis
Einzureichende Bewerbungsunterlagen

Bewerbungsanschreiben


Keine Datei ausgewählt
Durchsuchen

Lebenslauf


Keine Datei ausgewählt
Durchsuchen

Abschlusszeugnis


Keine Datei ausgewählt
Durchsuchen

Nachweis aktives Engagement für den Berufsstand


Keine Datei ausgewählt
Durchsuchen

Ansprechpartner

Sie haben noch Fragen oder möchten die Bewerbungsunterlagen per E-Mail oder Post verschicken?
⁢Wenden Sie sich dazu bitte an Ihren Ansprechpartner:

Marian Grabowski
⁢Referent Berufsbildung

E-Mail: m1652cd16623644929d92cf4d65d036a4.grabowski@751dac61be6f41c0bf0dc4b7f3dba19egalabau.de
Tel.: +49(0)2224 7707-34
⁢Fax: +49(0)2224 7707-934

Anschrift:
⁢Bundesverband Garten-, Landschafts- und Sportplatzbau e. V.
Alexander-von-Humboldt-Straße 4
⁢53604 Bad Honnef